digital shoppen

Echte Digitalisierung in der Filiale?

Oft wird von Digitalisierung gesprochen. Eine Definition dieses Begriffes gibt es in vielerlei Hinsicht, doch was ist Digitalisierung? Kann man das anfassen, kann man das erleben?

Sicherlich hat sich in der heutigen Zeit einiges getan, um für jeden Digitalisierung erlebbar zu machen, sei es durch Video-Session, Soziale Netzwerke etc. Doch wie weit sind die Arbeitsabläufe denn wirklich? Welche Errungenschaften gibt es denn überhaupt für Mitarbeiter*innen in den Filialen/Stores der Händler?

Elektronische Regaletiketten, Self-Checkout Lösungen, Digital Signage sind bekannte Themen, aber sicherlich noch nicht allumfänglich überall im Einsatz. Doch was ist mit dem Kernbusiness? Die Warenwirtschaft, das Beraten von Kunden*innen, oder aber auch das klassische „Abkassieren“?

Die Erfahrungen aus dem Handel zeigen hier einiges an verschiedenen Ausprägungsstufen. Da gibt es proprietäre Kassen eines Herstellers inkl. der Software, oder aber die klassischen MDE´s (mobilen Datenerfassungsgeräte) mit einer „fest verdrahteten“ dezentralen Filialwarenwirtschaft. Die Kasse steht dabei an einem festen Ort, die Filialwarenwirtschaft wird mit dem MDE genutzt, Mails, Kommunikation oder „Tagesabschlussarbeiten“, aber gerne im Backoffice.

Muss das noch sein? Wie wäre es, wenn ich nicht mehr dezentrale Lösungen nutze, sondern cloud-basierte Ansätze die aus einem „Guss“ erscheinen? Alles im Zugriff auf einem Tablet als Beispiel? Das ist möglich, ob Kasse, Filialwarenwirtschaft oder viele weitere Kombinationen (CRM Infos integrieren, Preissteuerung, Forecasting etc.).

Wir reden dabei von Filialmanagement 3.0. Wir reden aber nicht nur darüber, sondern haben die Lösung parat und zeigen diese auch gerne.

Neugierig? Dann gerne melden für eine persönliche Vorstellung.